Erlebnis - Segeln

Ausruhen kommt später...

Abenteuer Atlantik - Segelreisen 2017

Im Segel-Sommer 2017 gibt es wieder neue seglerische Highlights, die Santa segelt die Sommersaison unter der Leitung von Skipper und Veranstalter Andreas Kreutzer von Lübeck via Norwegen und Schottland über die Azoren und Madeira zu den Kanarischen Inseln bis nach Teneriffa.  >zum Törnplan<


Sommertörns im Juli 2017 in Schottland, hier ein Reisebericht:

nordsee segeln

Segelabenteuer ins Reich von Puffins, Haggis und Nessie

AUF DEN SPUREN DER WIKINGER
Für die Wikinger war es vor über tausend Jahren Routine, erfahrene Fahrtensegler mögen darüber lächeln. Doch für eine spätberufene Hobbyseglerin bedeutet es eine echte Herausforderung: ein Segeltörn quer über den Nordatlantik – von Bergen in Norwegen zu den Shetland-Inseln und weiter bis in den Westen von Schottland.

Schon Wochen davor läuft das Kopfkino: Wie fühlt es sich an, in der Nacht auf einer 15 Meter langen Nuss-schale in den Weiten des Nordmeeres zu kreuzen? .......


Was sind Segelreisen zum Mitsegeln?
Mitsegeln auf unseren Segelreisen bedeutet aktives segeln, mitmachen und mithelfen bei allen anfallenden Tätigkeiten. Unsere Yacht wird von einem erfahrenen Skipper, bzw. Skipperin geführt, der die Verantwortung für Crew und Schiff hat und mit Rat und Tat zur Seite steht. Der Tagesablauf wird, in Absprache mit den Mitseglern und im Rahmen des Möglichen und Vernünftigen vom Skipper vorgeschlagen. Jeder trägt entsprechend seiner Fähigkeiten zum Gelingen des Törns bei, ohne das jemand Bedenken haben muss sich dabei zu überarbeiten. Es bleibt immer Zeit zum Entspannen, Genießen und Erleben.

Wie läuft ein Segeltörn ab?
Meistens werden wir tagsüber Segeln und am Abend im Hafen sein, aber manches mal liegen wir auch vor Anker oder Segeln eine Nacht durch. Schlafen werden wir auf dem Schiff in Doppelkabinen (wobei fremde Frau nicht mit fremdem Mann in eine Kabine gebucht wird).. Abends locken Spaziergänge an den Strandpromenaden mit dem Besuch von Cafes und Restaurants. Die Verpflegung an Bord wird gemeinsam zubereitet, an Land stehen je nach Wunsch der Crew in den zahlreiche Restaurants zur Verfügung,


Wer kann mitmachen?
Einzelreisende, nette Singles, Paare, und auch Familien mit Kindern, die sich für das Yachtleben interessieren. Der Schwerpunkt ist, in einem gemütlichen Urlaub mit netten Leuten die Segelreviere zu erleben. Ausbildungstörns werden nicht mit Urlaubstörns gemischt, diese werden ausdrücklich im Törnplan als solche benannt.
Wichtig: Auf einer Segelyacht lebt man auf engem Raum zusammen. Es ist deshalb von jedem ein gewisses Maß an Toleranz und positiver Grundeinstellung gegenüber den anderen Mitseglern erforderlich. Die Vorstellungen darüber, wie ein optimaler Urlaubstörn sein sollte, können dabei durchaus differieren. Wer Zweifel daran hat, in einer Gemeinschaft mit den anderen gut auszukommen, sollte lieber eine andere Urlaubsform wählen.

Mitsegeln ohne Erfahrung?
Ja, Segelkenntnisse werden nicht vorausgesetzt und sind nicht unbedingt erforderlich. Wir Segeln nicht Regatta, sondern machen gemütlichen Segelurlaub. Es wird erwartet, dass alle bei den anfallenden Arbeiten mithelfen, sei es Brötchen zu holen, den Einkauf zu erledigen, Abwaschen, oder das eigene Lieblingsgericht Kochen, beim Segeln, An-, Ablegen und Ankern zu helfen, das Schiff sauber halten und sich nicht vor dem Spülen oder Abtrocknen zu drücken, usw. Aber keine Angst, es bleibt alles im Rahmen, es soll nur jeder seinen Beitrag für die gemeinsame Sache leisten.



SailBlog Santa Maria: